Camino Primitivo

 

Hallo Pilgerfreunde !

 

Hier entsteht eine kleine Seite zum Camino Primitivo (Primitiver Jakobsweg).

Als Anfang stelle ich euch schon mal ein Forum, eine Galerie, eine

kleine Einführung zum Weg und einen Link zu meinem

neuen Führer rein, den Ihr schon jetzt vorbestellen könnt.

 

 

 

 

 

 

1290 es

 

 

Der Camino Primitvo


Versteckt in den Bergen Asturiens und Galiciens, verborgen wie ein Geheimnis,
das man nur wenigen Freunden preisgibt, führt der Camino Primitivo - der älteste

 aller Jakobswege - von Oviedo Richtung Santiago. Er wird nie mit dem Ruhm

und den Pilgerzahlen des Camino Francés und den meisten anderen
”Nebenwegen“ konkurrieren können, denn er ist für die Pilger vorbehalten,
die bereit sind, die Mühen des wohl härtesten Jakobsweges auf sich zu
nehmen.
Nach ”nur“ 310 bis 370,8 km mündet er in die Hauptstrecke des Jakobsweges.
Auf dem Weg dorthin erwarten den Pilger die Faszination der Berglandschaft
Nordspaniens. Zunächst findet man noch Apfelsinenbäume und Palmen am

Wegrand, dann geht es durch kühle Hohlwege und verschlungene Pfade in

höhere Regionen, bis der Weg dann über Bergwiesen, Heide und Almen

schließlich über die Anhöhen führt. Hier schweift der Blick über Berge und Täler

und fern von dem Lärm der Zivilisation atmet man frei, genießt die Ruhe der

Landschaft und auch die Stille, die mit jedem Schritt nach oben in die eigene

Seele eingekehrt ist. Kein Preis ohne Fleiß - aber der Lohn für die Mühen ist groß.

Viele erfahrene Pilger, die diesen Weg erlebt haben, bezeichnen ihn als den

schönsten aller Jakobswege - einer von ihnen ist mein ”Vorgänger“

Michael Kasper.

Auch wenn der Camino Primitivo sicher ein körperlich sehr fordernder

Weg ist, ermöglichen eine gute Kennzeichnung und ein inzwischen lückenlos

ausgebautes Netz an Herbergen nicht nur einer sportlichen Elite, diesen Weg

zu erleben. "Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg" - und wer sich mit diesem

Weg messen will, der kann erleben, was es heißt, Berge zu bezwingen.

Also ein Jakobsweg geschaffen für Bergwanderer und solche, die es werden

wollen.

Der Primitivo endet aber nicht dort, wo die faszinierende Berglandschaft

Asturiens und Galiciens ihr Ende nimmt; es geht weiter über die grünen

Hügel Galiciens bis nach Santiago und für manchen noch weiter zurück in die

Einsamkeit des Weges von Santiago bis an den Atlantik zum Kap Finisterre.

 

     Bon camino! Ultreja

 

             Raimund Joos

 

 

 

 

1150 es

 

   Zur Galerie

 

Die Fotos stammen von mir und meiner Wegbegleiterin Claudia Hautzinger. Einige Titel der Bilder könne oben in der Adressleiste ersehen werden.

 

 

 

 

© Sämtliche Inhalte sind durch den Verfasser urheberrechtlich geschützt

 

 

       Zum Forum

 

    Camino Primitivo

 

 

 

 

Meine Hauptseite

 

camino-de-santiago.de

 

 

 

 

 

Mein "liebstes Kind"

 

Der spirituelle Coach

 

 

      224 Seiten / 16,90 €

 

      Führer bestellen

 

 

               Impressum: Raimund Joos /Am Kugelberg 17 / 85072 Eichstätt / Tel: 08421/902735 / info@camino-de-santiago.de